Gummi aus dem 3D-Drucker - Revolution für Ersatzteile[:] - OIdtimerparts

5 Jan 2023

Gummi aus dem 3D-Drucker – Revolution für Ersatzteile

Vor einigen Jahren noch undenkbar – jetzt Realität. Dank neuster Fertigungsverfahren, können seit kurzem für eure Old- und Youngtimer auch Gummi-Ersatzteile von höchster Qualität aus dem 3D-Drucker entstehen.

Von der Stoßstangenecke über die Fensterdichtung bis hin zur Achsmanschette, an unseren Automobilen findet man unzählige Bauteile aus Gummi. Am häufigsten verwendet werden EPDM,- NBR- und SBR-Gummi, allesamt hergestellt aus einem Naturkautschuk. Leider sorgen UV-Strahlen, chemische Einflüsse wie Öl und die normale Abnutzung durch den Gebrauch dazu, dass die Gummiteile über die Jahre ihre Farbe verlieren, spröde werden und einfach zerbröseln. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann bedeuten, dass es ganz plötzlich Nass im Fahrzeug wird, oder es gar nicht mehr weiter geht.

Dank neuer additiver Fertigungsverfahren, insbesondere dem Multi Jet Fusion (MJF) können nun Bauteile mit gleichwertigen oder sogar besseren Eigenschaften als im Original, 3D gedruckt werden. Anders als beim Sintern oder FDM-Verfahren, wird in einem MJF Drucker das Grundmaterial aus thermoplastischen Polyurethan (TPU) in Pulverform durch flüssige Härter und unter bestimmten Temperaturen, Schicht um Schicht in Form gebracht. Der Härter wird mit Hilfe von Düsen präzise aufgetragen und erlaubt es geringste Toleranzen und scharfe Auflösungen zu erzielen. Anschließend kann das Teil für eine makellose Oberfläche noch geglättet und in Wunschfarbe eingefärbt werden. Lediglich in der Größe ist man noch etwas beschränkt, aktuell liegt der mögliche Bauraum bei ca. 35cm3.

Dank des MJF-Verfahrens können wir jetzt Einzelstücke und Ersatzteile in Kleinserien deutlich wirtschaftlicher produzieren als mit traditionellen Fertigungsmethoden, wie z.B. dem Spritzguss. Dazu kommt, dass das vollsynthetische TPU einige Vorteile gegenüber den “alten“ Werkstoffen hat. Zum einen ist TPU, anders als die meisten Kautschuk Elastomere, zu mehr als 80 % recyclebar. Außerdem altert es unter Stress bedeutend langsamer als herkömmliches Gummi und behält auch unter starker Nutzung länger seine flexiblen Eigenschaften.

Hast du an deinem Old- oder Youngtimer auch ein Gummiteil, das dir in den Händen wegbröselt? Dann erstelle jetzt ein unverbindliches Angebot für eine Reproduktion auf unserer Homepage.