Oberflächenveredelung von 3D-Druck Teilen mittels Gleitschleifen

Gleitschleifen zur Oberflächenbearbeitung, additve Fertigung, generative Fertigung

Gleitschleifen zur Oberflächenbearbeitung, additve Fertigung, generative Fertigung

Gleitschleifen ist auch unter dem Begriff “Gleitspanen” oder der Bezeichnung Trowalisieren bekannt. Kunststoff oder Metallteile werden zusammen mit Schleifgranulat und meist einem Zusatzmittel in Bewegung versetzt. Durch die Bewegung der Teile und des Schleifmittels kommt es zu einem geringfügigen Abtrag am Werkstück, vor allem scharfe Kanten und Ecken werden bearbeitet. Durch verschiedene Maschinen und Schleifmittel lassen sich verschiedenste Oberflächengüten erzeugen und Bauteile sind sofort zum Lackieren bereit. Es ist nicht nur ein Abtrag grober Strukturen möglich, Bauteile können auch poliert oder entzundert werden. Die Schleifmittel Größe variiert zwischen 1 mm und 80 mm. Die Aggressivität des Abtrags wird durch die Gestalt und dem Verhältnis von Schleif- und Poliermittel bestimmt. Das Zusatzmittel dient dem Abtransport des Materials und hat eine entfettende und schützende Wirkung.

Hauptsächlich wird das Gleitschleifen durch die Verfahren des Trommelgleitschleifen, Vibrationsgleitschleifen und Tauchgleitspanen, Schleppschleifen beschrieben. Alle Verfahren haben einen unterschiedlichen Aufbau aber tragen zur Veredelung der Oberfläche bei.

Durch die zunehmende Nachbereitung der Abwässer werden die Verfahren immer umweltfreundlicher und es entsteht ein nachhaltiger Kreislauf.

Bei der Anwendung von Selektivem Lasersintern (SLS), Fused Deposition Modelling (FDM) und Selektivem Laserschmelzen (SLM) sollte eine Nachbearbeitung der Oberfläche, für eventuelles Lackieren, erfolgen. Gleitschleifen bzw. Trowalisieren eignet sich bestens für das Glätten der Schichten, entfernen von Kunststoffpartikeln.

Besuchen Sie gerne auch unsere weiteren Artikel zum Thema 3D-Druck und Rekonstruktion für Oldtimer und klassische Automobile

Blog

Im Blog berichten wir über die Erfahrungen im Bereich Rapid Prototyping und die genutzten Fertigungsverfahren bei der Ersatzteil Rekonstruktion.

Sie können kein geeignetes Ersatzteil auf dem Markt für Ihren Oldtimer finden?

Fragen Sie hier Ihre gewünschten Oldtimer Ersatzteile an!